Unfall

… es war gerade Zwölf durch und Tina ist gefahren. Was aber nichts zur Sache tut, besser hätte ich wahrscheinlich auch nicht reagieren können. Auf jeden Fall, und hier geht die Geschichte weiter, hatten wir auf dem Weg von Schwerin nach Neubrandenburg gerade Goldberg passiert (eigentlich wollte ich noch tanken, weil bekanntermaßen der „Sprit“ da am billigsten ist, hätte ich nur …) , da passierte es.

Es passierte auf einmal so einiges.

Kurvige Straße, Überholverbot (angezeigt durch eine ziemlich dick „gemalte“ Sperrline) und ziemlich gutes Wetter. Kommt doch von vorn ein silberner Toyota hinter einem anderen Auto vor!

Fetter Knall!!!

Und dann das:








Mein schönes Auto. 😦

Um die Strecke nochmal zu verdeutlichen:

Von Vorn:


Von Hinten:


Schöner weißer Strich, nich? Und so durchgezogen!

Auf jeden Fall waren die Kids total durcheinander, weil es nicht weiterging, und dann auch noch Mama im Polizeiauto war.

Beide waren total durch den Wind:



Das Polizeiauto brauchte übrigens 45 Minuten, dann kam auch nur ein zwar liebenswerter aber doch recht träger Mensch in Uniform.

Im Großen und Ganzen ist die Sache doch recht erträglich ausgegangen. Keinem ist was passiert und der kleine Mann, welcher uns gerammt hat, wird mir morgen sicherlich seine Versicherung und die Versicherungsnummer durchsagen. Sonst!

Gottlob ist es nur Blech.

Also schaun wir mal.

Das Experiment IV

… es kam natürlich alles so, wie es kommen musste.

Nachdem wir am Samstag zu meinen Eltern gefahren sind um den Geburtstag meiner Mutter zu begehen, kam die Postfrau und versuchte ein Einschreiben vom Landkreis Parchim zuzustellen.

Da das nicht klappte wurde es hinterlegt und war am folgenden Werktag, jedoch nicht vor 10 Uhr abholbereit. Meine schönen Fleppen, das ganze Wochenende auf der Post. Was ein Glück!

Zu allem Überfluß war natürlich mein Freund Raoul heute zu Hause, weil sein kleiner Sohn gestern aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Zumindest geht es ihm jetzt besser.

Ich also heute nochmal mit dem Bus los.

Nun ist das Teil aber wieder da und ab morgen wird wieder gefahren, gut eigentlich bin ich schon heute gefahren, weil Tina so nett war und mich mit Isabelle von der Arbeit abgeholt hat, wer kann da schon widerstehen.

Auch und eins noch: Herzlich wilkommen in der Heimat Henry, Dir hätte ich meinen Stern gegeben, wenn ich keinen Führerschein hätte und Tina ihn nicht brauchen würde. Aber danke für den Kommentar.

Lüneburger Landeszeitung II

… vor einiger Zeit (am vergangenen Samstag) habe ich einen Scan der Lünebureger Landeszeitung veröffentlicht.

Ich finde es allerdings dem Blatt gegenüber nur zu fair an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass das die Landeszeitung relativ offen mit dem Problem umgeht. Es gibt auf der Hompage eine Stellungnahme des CvD, im Forum und im Gästebuch darf offensichtlich offen diskutiert werden.

Die Landeszeitung hat sich außerdem am folgnden Montag bei seinen Print-Lesern entschuldigt.

Meine Meinung: Doof wars trotzdem, aber nu ist auch wieder gut.

Das Experiment II

… eigentlich hatte sich mein guter Freund Raoul angeboten mich früh und spät mitzunehen. Leider war heute ein Sohn krank (Bronchitis). So kam ich in den Genuss mit dem Bus fahren zu müssen.

Ist echt easy, man kann Zeitung lesen oder einfach nur rumgammeln, aufpassen muss man nur wenn man raus will. Erstmal will der „Stopp-Knopf“ gedrückt werden, damit der Bus überhaupt hält und dann muss der Fahrgast auch noch den „Tür-Auf-Button“ anklicken, damit die Türe aufgeht.

Auf jeden Fall bin ich dahin gekommen wohin ich wollte. Wenn auch 10 Fahrscheine 13 € kosten, was ich mit Verlaub gesagt etwas teuer finde.

Hoffentlich bleiben Raouls Kinder gesund!

Das Experiment

… startet genau jetzt.

Um 17:00 Uhr habe ich meinen Führerschein an den Landrat des Kreises Parchim geschickt (natürlich Einschreiben mit Rückschein).

Leider ist es mir gelungen in einer geschlossenen Ortschaft welche diese Bezeichnung nicht einmal verdient, ganz doll zu schnell zu fahren und auch noch photographiert zu werden. Ja ich bin mir durchaus bewusst, dass man so etwas nicht macht, aber es ist passiert und selbst ich kann die Zeit nicht zurück drehen.

Auf jeden Fall bin ich jetzt den Lappen los.

Ich werde versuchen zeitnah zu berichten wie es so ist, als Fußgänger.

Ich bin wieder da

… Hallo?

Ja, es war keine kreative, eher eine arbeitsbedingte Pause. Die Kids schlafen nicht mehr sooo früh ein, es ist Erkältungszeit, wir haben Minusgrade im zweistelligen Bereich und mein Auto war auch kaputt.

Ok, Gründe sinds genug, aber jetzt ist alles wieder gut, die Reparatur des Autos kostet 42,35 €, das mit der Erkältung ist am abklingen und Isabelle schläft nun auch schon, nur der Zwerg nicht. Aber das wird schon werden.

Ach ja, herzlichen Glückwunsch Amadeus!

Was gibt es sonst?

Alle Bilder der Kids liegen jetzt bei Filckr. Einerseits weil mein Webspace so langsam übergelaufen ist und anderseits weil der Komfort dort um ettliches besser ist. Mit einem kostenlosen Account kann man dort zum Beispiel auf die Bilder in Orginalgröße zugreifen und Kommentare zu einzelnen Bildern abgeben. Des Weiteren gibt es bei den Hompages von Vincent und Isabelle im unteren Bereich eine Auswahl der Bilder bei Flickr. Auch bei diesem Bolg existiert auf der rechten Seite eine Auswahl der Bilder bei Flickr, Macromedia Flash vorausgesetzt.

Ansonsten gibt es so viel nicht zu sagen, nur das wir ein neues Jahr haben und das es hier keine Gooogle Werbung mehr gibt. Das mit dem neuem Jahr ist halt quasi ein Naturgesetz und das mit der fehlenden Werbung hat nix mit mangelndem Erfolg zu tun, sondern eher mit China. Der interessierte Mensch wird wissen worüber ich schreibe. Ok, ok ich weis auch das dies ein kostenloses Angebot von Google ist.

Bleibt nur noch zu schreiben, das es auch andere Verlage nicht so einfach haben, mit der Koordination von journalistischen Inhalten und komerziellen Angeboten. Wie einem jeden bekannt ist, bin ich in einem Zeitungsverlag tätig. Das die Redaktion nicht mit der Anzeigenabteilung redet, ist offenbar bundesweit usus, aber das Belichter und Drucker mittlerweile blind zu sein scheinen ist mir persönlich neu.

So etwas

Lüneburger Landeszeitung , 21.01.06

darf einfach nicht passieren, da muss doch irgendwie jeder, der Belichter und der Drucker stuzig werden, oder? Besten Dank an die anonyme Quelle!

… und eins noch, jetzt schläft auch der Zwerg!